Es gibt nur eine Chance für einen ersten Eindruck – und natürlich gilt das auch für deine Ferienwohnung. Dieser entscheidet darüber, ob sich deine Gäste sofort wohlfühlen und in Urlaubsstimmung kommen. Und das wiederum ist ausschlaggebend für eine weitere Buchung oder eine Weiterempfehlung in der Zukunft. Wie also kannst du dafür sorgen, dass sich deine Gäste sofort willkommen fühlen? In diesem Artikel verraten wir dir Tipps und Tricks rund um die Einrichtung von Flur und Eingangsbereich deiner Ferienwohnung und zeigen dir, wie du mit wenigen Kniffen aus einem schnöden Flur eine funktionale Diele mit Stil machst.

Inhaltsverzeichnis

Der Eingang in die perfekte Ferienzeit

Noch vor Wohn- und Schlafzimmer kommen deine Gäste in den Eingangsbereich deiner Ferienwohnung. Natürlich ist auch das Treppenhaus Teil des ersten Eindrucks, doch oft hast du hierauf wenig Einfluss. Den Flur deines Feriendomizils kannst du in jedem Fall frei gestalten und Komfort und Funktionalität verbinden.

Die Diele ist nicht einfach nur ein Durchgangszimmer, das die anderen Räume miteinander verbindet, sondern ein funktionaler Raum, in dem deine Gäste sich von der Last ihrer Reise befreien und in den wohlverdienten Urlaub starten können. Und das abstrakte Gefühl, willkommen zu sein, lässt sich ganz konkret in Möbel und Einrichtungsgegenstände übersetzen.

Flur einer Ferienwohnung mit Schrank und Bank

Räume verbinden

Zunächst einmal sollte dein Flur sich dem Stil deines Ferienapartments anpassen. Da die Diele alle anderen Räume miteinander verbindet, stellt sie stilistisch die Brücke zwischen Wohnräumen, Bad und Küche dar. Der Stil sollte sich also den anderen Räumen anpassen und durch Minimalismus bestechen. Wilde Farbkontraste zu den anderen Räumen wirken im Flur einfach fehl am Platz.

Helligkeit wirkt einladend

Da Flure und Eingangszimmer nur in den seltensten Fällen über eigene Fenster verfügen, ist Helligkeit der Schlüsselfaktor für einen freundlichen Eingangsbereich. Helle Wände und Böden sowie ein durchdachtes Lichtkonzept bilden die Basis.

Die Beleuchtung sollte unbedingt hell genug sein und ohne dunkle Schirme auskommen, die zusätzliches Licht verschlucken. Moderne LEDs besitzen eine ganz besondere Leuchtkraft und bieten in neutralem Weiß eine angenehme Verlängerung des Tageslichts. Zusätzliche Leuchtmittel in Form von Steh- oder Tischleuchten auf einer Kommode sind zudem ideal, um Gäste in der Nacht in angenehmem Ambiente des Feriendomizils zu begrüßen.

Melde Dich jetzt zu meinem Newsletter an!

Die passenden Möbel für den Eingangsbereich finden

Deine Gäste möchten gerne Jacken und Schuhe ablegen, bevor sie in die Wohnräume kommen. Das erinnert an die eigenen vier Wände und schafft ein vertrautes Gefühl. Der Eingangsbereich dient somit dem Ankommen und ist gleichzeitig Ausgangspunkt jeglicher Aktivitäten außerhalb der Ferienwohnung. Eine funktionale und gleichzeitig wohnliche Einrichtung schafft genau diese Kombination.

Stauraum schaffen

Um deinen Gästen ausreichend Platz für Jacken und Taschen zu bieten, brauchst du im Eingangsbereich deines Ferienapartments unbedingt eine Garderobe mit  Bügeln . In breiten Fluren finden auch größere Garderoben mit einigen Regalen als zusätzlichen Stauraum Platz, für schmalere Dielen eignen sich Wandhaken(*). Auf Bügel solltest du aber auch hier keinesfalls verzichten, da Jacken dadurch knitterfrei aufbewahrt werden können.

Eine kleine Bank oder ein Schränkchen für die Schuhe ist ebenso wichtig und findet zudem bequem unter der Garderobe Platz. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch optisch ansprechend. 

Durch eine Garderobe wirkt der der Eingangsbereich ordentlich und sauber. Kommoden oder Schränke dienen als zusätzlicher Stauraum für Regenschirm und Schlüssel, eignen sich allerdings nicht für einen kleinen Flur. Hier bieten sich Wandregale oder kleine Boxen auf dem Schuhschrank.

Eingangsbereich Ferienwohnung, Kleiderstande aus Ast

Spiegel sorgen für Größe

Selbst in bedrängten Fluren sorgen Spiegel(*) für Größe und Licht und sind ein wichtiges Detail im Eingangsbereich. Große Spiegel mit kleiner Ablage erweitern den Raum und bieten Gästen die Gelegenheit für einen letzten Check vor dem Spaziergang in der Stadt oder dem Ausflug zu den Sehenswürdigkeiten. Die Ablage am Spiegel ist auch der perfekte Ort für süßes Naschwerk zur Begrüßung. Als Spiegel eignen sich sowohl große Standspiegel am Ende einer langen Diele als auch hängende runde oder schön gerahmte Spiegel.

Nachhaltig einrichten

Der Guide für Deine Ferienwohnung.

Textilien

Neben der Fußmatte für draußen solltest du den Gästen zudem mit einer kleinen Matte hinter dem Eingang die Chance geben, die Füße abzutreten. Am besten greifst du dabei auf eine waschbare Alternative zurück, die du nach jedem Gast reinigen kannst. Bei Fliesenboden schafft ein Läufer in dezenten Farben Wärme und kann den Raum optisch zusammenführen. 

Tipp: Ablageflächen kann es im Flur gar nicht genug geben. Wohin mit Handtasche, Mütze, Schal, Schlüssel usw.? Sorge für Aufgeräumtheit und Entspannung bei der Ankunft, indem all diese Dinge gleich im Flur ihren Platz bekommen.

Deko: Auch hier gilt “weniger ist mehr”

Zu viel Deko sollte sich im Flur nicht wiederfinden, denn dadurch wirken Räume schnell überladen und bedrängend. Ein kleines Willkommensschild, ruhige Bilder und vielleicht ein QR-Code für das WLAN-Netz reichen meist völlig aus. Für einen wohnlichen Charakter kannst du eine dezente Vase aufstellen oder die Schuhbank mit einem schönen Kissen aufwerten. Aktuell ist eine Makramee-Wanddeko sehr beliebt und vermittelt direkt ein warmes Ambiente. Praktisch ist auch eine Schlüsselablage(*) neben der Tür, damit deine Gäste diese nicht vergessen. 

Grundsätzliches für die Einrichtung

Bei den Materialien der Einrichtung solltest du auf hohe Qualität und pflegeleichte Oberflächen achten. Während die Wände im Eingangsbereich hell gestrichen sein sollten, kannst du bei den Möbeln auch auf Holztöne oder dunkle Akzente als Kontrast setzen. Gerade Schwarz und Weiß schaffen durch den hohen Kontrast optische Größe.

Eine Bank für Schuhe oder ähnliches ist nicht nur praktisch beim Fertigmachen. Bänke und Truhen sind außerdem die perfekte Ablage für Magazine, Tageszeitungen oder Ortsführer. Hier passt auch ein ausführlicher Ständer oder Aufhängeboard für lokale Flyer gut hin. So können die Gäste in Ruhe stöbern.

Auch ein Notizblock oder ein Gästebuch im Eingang können das perfekte Ferienerlebnis abrunden.

Tipp: Weniger ist mehr – Das gilt besonders im Flur Auch wenn der Flur ohne Gäste leer wirkt, ist er sehr schnell vollgestellt, wenn plötzlich 4 – 6 Menschen im Flur Jacken und Schuhe ausziehen und ihre Taschen abstellen. Also lasse ausreichend Raum, damit die Gäste sich noch umdrehen können.

Fazit - der erste Eindruck zählt

Willst du deinen Gästen auf den ersten Blick zeigen, dass sie in deiner Ferienwohnung nicht nur Urlaub machen, sondern wirklich zuhause sind, dann sollte dein Einrichtungskonzept mit dem ersten Schritt durch die Eingangstüre beginnen.

Mit hellen Farben, leichten Möbeln und Details wie Spiegel, Garderobe und Sitzbank machst du selbst aus einem sonst funktionalen Flur einen echten Hingucker.

FAQs

Welche Möbel brauche ich für den Flur meiner Ferienwohnung?

Unbedingt gehören Garderobe, Schuhbank und Spiegel in die Diele - die finden selbst in kleinsten Räumen Platz. Auch eine Matte zum Abtreten der Schuhe ist Pflicht. Sitzgelegenheiten und größere Schränke für Schuhe oder schwere Mäntel sind wichtig, aber nur wenn der Platz ist.

Wie sollte der perfekte Flur in einer Ferienwohnung aussehen?

Optisch sollte der Eingangsbereich unbedingt zum Rest der Wohnung passen. Zudem helfen helle Farben und natürliche Töne dabei, einen stimmigen Eindruck zu schaffen.

Wie viel Licht braucht der Flur in der Ferienwohnung?

So viel wie möglich. Aber weil sich an der natürlichen Lichtsituation in Fluren und Dielen nur wenig ändern lässt, ist Einfallsreichtum gefragt. Ein stimmiges Lichtkonzept mit hellen Lampen und indirekten Lichtquellen lässt auch dunkle Flure heller und herzlicher wirken.

Wie groß sollte der Spiegel im Flur der Ferienwohnung sein?

Ein Ganzkörperspiegel am Ende eines langen Flures ist von jedem Gast gerne gesehen, aber nicht unbedingt ein Muss. Einen größeren Wandspiegel sollte es in der Diele dennoch geben, in dem Gäste sich bequem vor dem Verlassen des Hauses betrachten können.
Eine Diagonale bzw. ein Durchmesser bei runden Spiegel von 50 cm sollte das Minimum sein, 80-100 cm sind noch besser. Zudem lassen große Spiegel auch kleine Räume größer wirken.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn du auf einen solchen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Vermittlerprovision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt dadurch Mygreenbnb, damit ich weiterhin Blogartikel wie diesen veröffentlichen kann.